Durch Montenegro nach Albanien

In Montenegro steuern wir den Durmitor Nationalpark an. Gegen 17:00 erreichen nach etwas Suche den Camping und „Bungalow Park“ Razvrsje, eine Ansammlung von selbst gezimmerten Hütten und Grünflächen zum Campen. Ein paar Minuten später bricht ein Gewitter über uns herein und macht unserem Plan eine Nacht im Zelt zu verbringen einen Strich durch die Rechnung. Aber bei 20 Euro für ein Zimmer kann man das locker verschmerzen. So langsam frage ich mich wirklich wozu wir das Zelt mitgenommen haben. Am nächsten Morgen haben sich die Wolken wieder verzogen und wir fahren weiter in die Berge um uns die Tara Schlucht anzuschauen. Nach zwei Stunden zieht es sich wieder zu und wir verlassen den Durmitor Park begleitet von Regen. Durch eine 50 km lange Schlucht fahren wir nach Podgorica, eine Stadt kurz vor der Albanischen Grenze.

Share