Abschied fällt schwer

16.05.2015

Ein bisschen wehmütig sitzen wir morgens beim Kaffee. Jetzt wird uns erst richtig bewußt das dies unsere letzten gemeinsamen Stunden sind bevor es für mich weiter auf mein großes Abenteuer geht, und Petra ihr eigenes Kleines erlebt. Sie fährt das erste mal so eine Strecke alleine. Immerhin über 2000 km. Bis Coruche fahren wir gemeinsam, dann trennen sich an einem Kreisverkehr unsere Wege.Petra fährt links und ich rechts raus. Noch einige male auf der Fahrt in die Algarve schaue ich wie immer in den Rückspiegel, aber das vertraute Bild von Petra auf ihrer Transalp fehlt.Es ist schon erstaunlich wie schnell sich die Landschaft ändert. In Alentejo ist alles karg und auf einmal in der Algarve wieder alles grün und bewaldet. In Zambujeira biege ich auf einen Campingplatz ab und baue mein Zelt auf. Kaum bin ich fertig, klingelt mein Handy. Petra ist gut in Badajoz, Spanien angekommen. Wir plaudern ein paar Minuten und stellen gemeinsam fest, alleine Reisen ist doof.

Petra bei der Reiseplanung
Petra bei der Reiseplanung
und tschüß
und tschüß

Storchen Hochhaus
Storchen Hochhaus
In Zambujeira
In Zambujeira
Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse die Rechenaufgabe * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.