Richtung Gibraltar

19.05.2015

Nach einem Kaffee con Lecce mache ich mich um 10:30 Uhr auf nach Tarifa. Die 340 km ziehen sich wie Kaugummi. Zu sehen gibt es nicht viel, und der Wind der über die weiten Ebenen fegt, nervt tierisch.

Solarkraftwerk bei Sevilla
Solarkraftwerk bei Sevilla
Der Osbourne Stier
Der Osbourne Stier
auf Abwegen
auf Abwegen

Um 16:55 Uhrkomme ich in Tarifa an und begebe mich auf den Camping Rio Jara. Der  Rezeptionist spricht Deutsch. Was für eine Wohltat. Im Gegensatz zu den Portugiesen hat man mit Englisch in Spanien echt Probleme. Ich überlege einen Tag Pause zu machen, um mich ein bisschen zu erholen, und die weitere Strecke zu planen.

Share

8 Antworten auf „Richtung Gibraltar“

  1. Hola Dirk,
    mit großem Interesse verfolge ich Deinen Blog! Leider habe ich irgendwie verpasst, wohin Dich Deine Reise bringen soll…Und wieviel Zeit Du dafür hast…
    Im Moment habe ich so das Gefühl das Dich irgendetwas treibt und Du innerlich noch nicht auf DEINER REISE bist. Aber vielleicht liege ich da ja auch völlig falsch.
    Wenn Du noch ein wenig flexibel mit Deinen Plänen und der Zeitplanung bist, können wir uns ja mal auf dem Isabena Camp treffen. Ich bin ab 31.05 für eine Woche dort und wir können gerne enduristisch was gemeinsam unternehmen!
    Wat meinste dazu?

    Saludos
    vom Pete aus dem Odenwald

    1. Hallo Peter,

      das würde mich schon reizen. Aber das sind noch 11 Tage. In der Zeit wollte ich eigentlich schon durch Frankreich sein. Schick mir doch noch mal deine Telefonnummer, dann können wir mal quatschen. Ansonsten, viel Spass im Isabena Tal.

  2. Hallo!

    Komme eben zurück vom HU-Treffen am WE. War super, aber in der Nacht unter 5° kalt. Also lass den Kopf nicht hängen, viel von uns wären jetzt gerne in Spanien und würden dort Zelten und Motorrad fahren. Wie viel kosten denn die Zeltplätze an der spanischen Küste? Hast Du die POI von Archiescampings.eu?

    1. Der günstigste Camping hat 5,80 Euro gekostet und der teuerste 13 Euro die Nacht. Hält sich alles noch im Rahmen. Die Plätze sucht mir die Frau Garmin aus. Passt eigentlich immer. Aber Archiescampings.eu kannte ich noch nicht. Ist ein guter Tip.

      1. http://www.archiescampings.eu/dui1
        Die neueste Version runter laden, ich nehme immer die ganz links, dann in einen eigenen Ordner auf dem Garmin kopieren.
        Die POI´s erscheinen dann im Garmin unter eigene POI´s.
        Zumindest ist es so bei meinem 350er.

        Weil du ja demnächst nach Frankreich (wieder) kommst:
        http://www.camping-municipal.org/
        Habe ich heute aus naheliegenden Gründen selbst gesucht/gefunden. Sehr praktisch, Campingplätze von 4€-15€ alles dabei.
        Leider keine POI´s für´s Garmin…nur Internet und auf französisch, aber das geht alles.

  3. Hallo Dirk

    das ist ja mal eine tolle sache die Du da machst. Erhol dich und geniesse es, so was macht man nur einmal im leben. Wahrscheinlich?

    Viel Spass, tolle Erlebnisse und eindrücke die nie vergehen sollen

    Frank

    1. Hi Frank.

      danke dir. Ich hoffe nicht nur einmal im Leben 😉

      Grüße Nach Köln, und trink ein Kölsch für mich mit.

  4. Juchhu Dirk, wir haben ja eben gefont und ich hab auch eine tote Hose gefunden.Sitze I’m überteuerten Buffalo Restautant und habe wenigstens Free WIFI..Danach gibts nix mehr alles zu und die Tanke zu Fuss undenkbar.So, Liebelein,habe noch einen schönen Abend,denn für uns Beide geht rs morgen weiter,du dein Abenteuer und ich will morgen versuchen schon zu Hause zu sein.Dann geht das mit dem Schreiben besser…GAAAANZ VIEL DRÜCKEN!!!!Pe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse die Rechenaufgabe * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.