Ruhetag

05.06.2015

Den Vormittag verbringe ich mal wieder mit Wäsche waschen, Service am Motorrad und einkaufen. Mittags ist es schon über 30 Grad warm und ich triefe vor mich hin. Da es jetzt höchste Zeit für den Wechsel meines Vorderrades ist überlege ich was ich tuen kann. Zum Glück bin ich ja ADAC Mitglied und so rufe ich kurzerhand den Pannendienst an. Nach einem kurzen Gespräch nennt mit der ADAC Mitarbeiter eine Werkstatt in Rijeka die Motorradreifen vorrätig hat. Ich bin mal gespannt was da am Montag auf mich zukommt.

Share

Der Sonne entgegen

04.06.2015

Diese nacht wurde ich von regengeprasel wach. Naja, solange es morgen früh nicht regnet ist ja alles ok. Gegen 8:00 Uhr stehe ich auf und koche Kaffee. Noch während ich frühstücke fallen schon die ersten Regentropfen. Auch nach dem Duschen regnet es noch und ich muß das Zelt und meine Ausrüstung naß verstauen. Kaum bin ich fertig, hört es auf zu regnen und die Sonne kommt durch. Da treibt doch eine Scherze mit mir, oder? Über den Passo di Mauria geht es nach Sella Nevea auf den Passo di Predil. Ich freue mich schon darauf den Mangart hoch zu fahren, aber wie beim Gorges du Galamus bleibt mir dieses verwehrt. Die Straße ist gesperrt und 11 km zu Fuß sind mir zu weit. Da es wieder tröpfelt breche ich meine Runde um den Triglav ab und fahre in einem durch nach Isola.

Hier ist es herrlich warm und sonnig.

Share